INTERVIEW  /  March 2020

Designer Seppo Koho über die Kuulto-Deckenleuchte

1. Wie begann Ihre Zusammenarbeit mit Secto Design?

Ich lernte die Gründerin von Secto Design, Tuula Jusélius, kennen, als ich noch Student an der University of Art and Design in Helsinki war. Die Universität organisierte ein Event zur Vermittlung zwischen jungen Designern und Unternehmen. Nach dem Treffen und dem Gespräch mit Frau Jusélius während des Events schwirrte mir der Kopf. Ich hatte unglaublich viele Ideen und zeichnete die ganze Nacht durch. Am nächsten Morgen rief ich Frau Jusélius an und präsentierte ihr meine Ideen. Sie war überzeugt und der Deal kam zustande!

Mein erster Auftrag von Frau Jusélius war eine Möbelkollektion. Als die Kunden auf der Suche nach Leuchten waren, die gut zu den Möbeln passen würden, bekam ich von Frau Jusélius einen weiteren Auftrag und entwarf die erste Secto-Pendelleuchte. Und so entstand die Beleuchtungskollektion von Secto Design.

Unsere Beziehung war von Anfang an entspannt und unkompliziert. Wir verstehen einander. Wir beide respektieren Holz aus dem Norden, klares skandinavisches Design und gut gemachte Holzarbeiten. Alle Leuchten von Secto Design werden aus zertifizierter finnischer Birke in Finnland hergestellt.

2. Was ist die ursprüngliche Idee hinter der Kuulto-Deckenleuchte?

Vor der Kuulto gab es verschiedene Pendel-, Tisch-, Wand- und Stehleuchten in der Secto Design-Kollektion. Kunden fragten immer wieder, ob Secto Design eine Deckenleuchte entwerfen könnte, die man in Fluren und Lobbys anbringen kann. Es sollte keine Leuchte sein, die von der Decke hängt, sondern direkt an der Decke befestigt ist. Traditionellerweise waren diese Leuchten bisher aus Plastik oder Glas. So bekam ich also von Frau Jusélius einen weiteren Auftrag. Sie hört den Wünschen der Kundschaft genau zu und kann instinktiv voraussagen, wann der richtige Moment ist, neue Produkte herauszubringen.

3. Woraus besteht die Kuulto-Deckenleuchte?

Die Kuulto-Leuchte besteht aus Birkenlatten, die in Form gepresst wurden, einer weiß angemalten Stahlhülle und Acrylglas. Auch wenn die anderen Materialien für die technischen Teile der Lampe nötig sind, so verleiht hauptsächlich die finnische Birke der Leuchte den richtigen Charakter.


Die Kuulto-Deckenleuchte passt sowohl zu öffentlichen als auch privaten Orten. Photo by Uzi Varon.

4. Wie sieht Ihr Prozess beim Entwerfen aus?

Ich fange mit Papier und Bleistift an. Die ersten Zeichnungen mache ich von Hand in meinem Skizzenbuch. Dann erstelle ich detailliertere 1:1-Zeichnungen am Computer und schließlich baue ich in meiner eigenen Werkstatt einen Prototypen. Handarbeit ist mir sehr wichtig. Es ist faszinierend, das Material zu spüren und etwas Neues mit den eigenen Händen zu erschaffen.

5. Wie lange hat das Entwerfen der Kuulto-Deckenleuchte gedauert?

Von der Idee bis zum Prototypen hat es ein Jahr gedauert. 2016 wurde der Prototyp vorgestellt. Nach der Prototyp-Phase war es eine große Herausforderung, den besten technischen Prozess für die Serienproduktion zu finden. Ich schätze, dass sich der gesamte Prozess über zwei Jahre erstreckte.

6. Was war die größte Herausforderung beim Herstellen der Kuulto-Deckenleuchte?

Die Knickgelenke der Kuulto-Leuchte sind kompliziert, weil jeder Winkel in jedem Gelenk unterschiedlich ist. Genauigkeit und Geschicklichkeit sind nötig. Allgemein kann man sagen, dass es anfangs, vor 20 Jahren, schwierig war, Kunden von Leuchten aus Holz zu überzeugen, da die Secto Design-Leuchten die ersten Designlampen aus Holz auf dem Markt waren.

7. Können Sie uns ein wenig zum Herstellungsprozess erzählen?

Zunächst wird das Birkenholz in Form gepresst und in Latten geschnitten. Um die Latten zu verbinden, sind Dutzende von Arbeitsschritten sowie einige spezielle Methoden und Werkzeuge nötig, die im Secto Design Werk entwickelt und hergestellt wurden. Das Geheimnis liegt aber nicht in der Technologie, sondern in der Expertise der fähigen Schreiner, die viel Wert auf Details legen.

Das runde Design der Kuulto-Leuchte sieht abhängig von der Perspektive immer anders aus.

8. Für welche Innenbereiche eignet sich die Kuulto-Leuchte?

Die Kuulto-Deckenleuchte passt sowohl zu öffentlichen als auch privaten Orten. Ich denke, ein Zeichen eines großartigen Produkts ist seine Vielseitigkeit.

8. Was macht die Kuulto-Deckenleuchte besonders?

Die Kuulto-Deckenleuchte sticht aus drei Gründen hervor:

Erstens sieht das interessante runde Design abhängig von der Perspektive immer anders aus.

Zweitens war Holz als Material vor der Kuulto nicht üblich in der Verwendung für Deckenleuchten. Daher ist sie sehr innovativ.

Drittens ist die Kuulto-Leuchte vielseitig: Sie kann einzeln als Wand- oder Deckenleuchte fungieren, aber auch in Anordnung mehrerer Leuchten. Das Licht kann gedimmt werden und durch das Dimmen kann man die Atmosphäre anpassen.

9. Wie würden Sie die Kuulto in drei Worten beschreiben?

Reinheit im Einklang.

10. Wie lautet Ihre Designphilosophie?

Mein Ziel ist es, Leuchten zu entwerfen, die ein harmonisches Licht abgeben. Das Licht meiner Leuchten blendet den Betrachter nie. Ich spiele gerne mit Licht und Schatten.

Es macht mich sehr glücklich, dass meine Leuchten zeitlose Klassiker geworden sind und weitergegeben werden von einer Generation zur nächsten.