Unsere Geschichte

Die renommierten Leuchten von Secto Design sind aus einem echten Bedürfnis entstanden, der innovativen Nutzung von Holz und qualifizierter Handwerkskunst.
Die Gründerin und der Designer sitzen lachend an einem Tisch, voll mit hölzernen Designerleuchten und Skizzen.

Die Anfänge

Die Gründerin von Secto Design, Tuula Jusélius, und der Designer Seppo Koho begegneten sich 1995 zum ersten Mal. Gleich bei ihrem ersten Treffen empfanden sie eine gewisse Seelenverwandtschaft. Sie teilten ihren Respekt für nordische Wälder sowie für klares skandinavisches Design und professionelles Holzhandwerk.

Tuula Jusélius und Seppo Koho begannen, gemeinsam an innovativen Holzmöbeln zu arbeiten. Die Möbel waren ein Erfolg, jedoch standen die Kunden nun vor einem Problem. Zu diesen Möbeln gab es auf dem Markt keine passenden Holzleuchten zu kaufen. Aus diesem Dilemma ist die Secto 4200-Pendelleuchte entstanden, die anschließend zur Basis der gesamten Holzleuchtenkollektion von Secto Design werden sollte.

Große, runde, hölzerne Octo Pendelleuchten, hängen über den Tischen in einem Restaurant. Im Hintergrund sind Fenster.

Internationalisierung

Über die Jahre hat Secto Design ein umfassendes, weltweites Einzelhandelsnetz aufgebaut und ist so auf der ganzen Welt vertreten. Rund 95 % der Produktion wird in über 80 Länder exportiert. Zur Stärkung der Präsenz am internationalen Markt wurde 2017 Secto Design USA gegründet. 

Zusammen mit den neuen Modellen und einer steigenden nationalen und internationalen Nachfrage wuchs die ursprünglich kleine Werkstatt in Heinola zu einem vielbeschäftigten Werk mit über 30 Mitarbeitern heran. Seit 2017 ist Secto Design alleiniger Eigentümer des Werkes Sectomo. Dessen CEO, Joakim Jusélius, agiert in der zweiten Generation im Familienunternehmen für Leuchtendesign.

Eine Gruppierung hölzerner Secto Design Pendelleuchten in verschiedenen Farben.

Innovation mit handwerklicher Note

Damals war die neue Secto 4200-Pendelleuchte eine echte Innovation und absolut einzigartig. Es kostete viel Zeit und Mühe, einen Tischler zu finden, der in der Lage war, Secto-Leuchten in großen Mengen zu produzieren, ohne dass dabei die handwerkliche Note verloren geht. Die neue Holzleuchte und ihr sanftes Licht zogen die Menschen an. Das Leuchtenmaterial Holz wurde am Markt mit Überraschung und Erstaunen quittiert. Heute umfasst die Leuchtenkollektion 26 verschiedene Modelle und behält ihr stetiges Wachstum bei.

Das Secto Design Hologramm auf der Innenseite des hölzernen Lampenschirms.

Kampf gegen Produktpiraterie

Die schönen Schirmformen von Secto Design haben auch einige unerwünschte Bewunderer angezogen. Der Kampf gegen Produktpiraterie, der das Originaldesign unterstützt und die Fähigkeiten der finnischen Handwerker wertschätzt, ist für Secto Design extrem wichtig. Abgesehen von der zeitaufwändigen Aufgabe, den Markt auf Replikate zu überwachen, ist Secto Design fest entschlossen, seine geistigen Eigentumsrechte zu verteidigen. Mittlerweile werden alle Leuchten von Secto Design beim Verlassen des Werkes mit einem Hologramm-Aufkleber gekennzeichnet, um den Kunden dabei zu helfen, das Originalprodukt von Secto Design von einer Fälschung zu unterscheiden.

Secto Design kooperiert mit den Organisationen Love Original und Be Original Americas, die gefälschte Designs bekämpfen, authentische kreative Arbeiten unterstützen und die Geschichte des Designs sowie die Zukunft der Innovation schützen.

Unsere Geschichte ›