Designer Seppo Koho

”Ich genieße es sehr, Skizzen mit meinen Händen in hölzerne Prototypen zu verwandeln. Die Entdeckung einer konkreten Lösung für die Umsetzung eines Details nach beharrlichem Experimentieren ist ein faszinierendes Erlebnis!”, erklärt Architekt Seppo Koho, der Designer der Secto Design-Leuchten.
Einige Skizzen der Octo Small Pendelleuchte und ein Lineal auf einem Tisch. Der Designer zeichnet.

Architektonische Note

Secto Design arbeitet seit 1995 mit dem international renommierten Innenarchitekten und Designer Seppo Koho (Jahrgang 1967) zusammen, zuerst im Bereich Möbel und seit 2002 ausschließlich im Bereich Leuchten. Seppo Koho ist Absolvent der University of Art and Design in Helsinki und der University of Technology in Tampere. Aktuell betreibt er sein eigenes Architekturstudio in Helsinki.

Die architektonische Note von Seppo Koho ist in der Leuchtenkollektion von Secto Design klar zu erkennen. Alle Leuchten eignen sich gleichermaßen für öffentliche und private Inneneinrichtungen, dies ist aus seiner Sicht ein Zeichen für gutes Design. Seppo Koho betrachtet außerdem die Secto Design-Leuchten als beleuchtete Räume, die wie gemütliche Häuser an einem dunklen Abend von außen betrachtet werden.

Der Designer steht neben einer Holzbearbeitungsmaschine und hält zwei Blöcke Holz in seinen Händen.

Design-Philosophie

Seppo Koho entwirft die Leuchten nicht nur, sondern fertigt auch die ersten Prototypen selber von Hand. Er hat sich schon immer für Holzarbeiten interessiert und für das Experimentieren mit den Möglichkeiten, die Holz als Werkstoff zu bieten hat. Durch die Anfertigung eines hölzernen Prototyps einer neuen Leuchte lassen sich viele Designdetails klären, für die eine Computerzeichnung nicht ausreicht.

Das Ziel von Seppo Koho besteht darin, Leuchten zu fertigen, die ein harmonisches Licht ausstrahlen, ohne den Betrachter durch sichtbare Lampen zu blenden. Die Lichtquelle bleibt bei allen Secto Design-Leuchten verborgen, das Licht hingegen ist in den faszinierenden Mustern zu sehen, die sich an den Wänden und auf dem Boden abzeichnen. Das Spiel aus Licht und Schatten in Kombination mit der Wärme des Birkenholzes verleiht dem minimalistischen Design von Seppo Koho eine poetische Anmutung, die Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann zieht.

Designer ›