INTERIOR  /  November 2022

Secto Design in der finnischen Botschaft in London

Einer der Höhepunkte des vergangenen Herbstes war die Teilnahme an einem einzigartigen einjährigen Projekt, der Finnish Design Embassy (finnische Design-Botschaft), das ausdrücklich zu dem Zweck kuratiert wurde, finnische Unternehmen dabei zu unterstützen, ihren Vertrieb zu erweitern und ihre Produkte auf internationaler Ebene zu fördern.

Secto Design hatte immer schon den Ehrgeiz, ein kleines Stück finnisches Design in der weiten Welt bekannt zu machen, und dieses Projekt war natürlich eine hervorragende Gelegenheit für uns, unsere Mission zu unterstützen.

Eine Frau macht ein Foto von einem Gemälde, einer Kommode sowie von Steh- und Tischlampen.

Unser Teil an dem Projekt fand in der privaten Residenz des finnischen Botschafters in Kensington Palace Gardens statt. Wir hatten die Ehre, bei einem besonderen Dinner mit unseren Gästen den Botschafter selber als Gastgeber zu haben. Dies war ein wunderbarer Rahmen, um unsere Produkte einer ausgewählten Handvoll Londoner Innenarchitekten zu präsentieren.

Zwei Männer untersuchen einen Lampenschirm aus Holz. Mehr Leute im Hintergrund.

Bei dem Willkommensempfang bewunderten die Gäste unsere Leuchten, die überall in der Residenz aufgestellt waren und dadurch wirklich die Vielseitigkeit unserer skandinavischen Designleuchten-Kollektion präsentierten und zeigten, wie gut sie sich auch in traditionellere Einrichtungen einfügen. Bevor wir uns zu dem wundervollen Mahl niederließen, stellte Joakim Jusélius, Miteigentümer der Gesellschaft, Secto Design vor. Bei seiner Rede brachte er zum Ausdruck, wie unsere Kernwerte unsere Handlungen und unsere Produktion lenken: „Ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass wir immer noch ein kleiner Familienbetrieb sind und dass jede Leuchte von unseren Meisterhandwerkern von Hand angefertigt wird. Und dass wir, wenn wir unsere Leuchten herstellen, dies auf verantwortungsvolle Weise tun. Wenn wir Geschäfte machen, tun wir dies ehrlich. Und wenn Trends kommen und gehen, bleiben wir zeitlos und uns selber treu.“ 

Unser Designer, Architekt Seppo Koho, der unsere gesamte Kollektion entworfen hat, konnte leider selber nicht dabei sein. Jedoch hatten wir das Glück, Designer Ilkka Suppanen bei uns zu haben. Er stellte den Gästen Seppo Koho als Designer vor, erklärte die Philosophie hinter seinen Designs und bot wertvolle Einblicke und eine neue Perspektive in Seppo Kohos Werk.

Ansicht des Esszimmers durch eine offene Tür. Zwei Stehlampen neben einer Gartentür.

Es war ein bezaubernder und vergnüglicher Abend, an dem neue Beziehungen geknüpft wurden, und Secto Design ist sehr stolz darauf, ein Teil dieses Projekts gewesen zu sein, mit dem Finnland als ein Land der Innovation und des einzigartigen, nachhaltigen Designs beworben wurde.

Wir möchten Botschafter Jukka Siukosaari unseren Dank dafür aussprechen, dass er Gastgeber dieser fröhlichen Veranstaltung war, und natürlich auch Päivi Balomenos, Kaisa Laine und Ilkka Suppanen von Finnish Design Embassy für die Organisation eines so großartigen Projekts!

Beleuchtete Tisch- und Stehlampen in einem traditionell eingerichteten Raum.